Seite 01 Seite 02 Seite 03 Seite 04 Seite 05 Seite 06 Seite 07 Seite 08 Seite 09 Seite 10 Seite 11

Willkommen auf unserer Internetseite

Dies ist die Internetpräsenz des "Model Europa Parlament Deutschland e.V.", kurz "MEP.de". Das MEP ist eine Simulation des Europäischen Parlaments für Schüler und wird auf regionalem, nationalem und internationalem Niveau durchgeführt.

_

Aktuelle Nachrichten

Deutliche Aussagen zu beschämenden Zuständen – Fishbowl- Diskussionsrunde zur Asylpolitik in Europa (20:45, 20.03.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Die Delegierten des MEP 2014 zitieren gerne die großen Denker der politischen Ideengeschichte:  von Julius Caesar und Konfuzius über Immanuel Kant und Otto von Bismarck bis zu John F. Kennedy und Horst Seehofer. Wobei der Letztgenannte eher mit einem negativen Äußerung für Aufsehen sorgte: Sein Zitat lautete: „Wer betrügt der fliegt.“ Geäußert im Zusammenhang mit der Debatte über vermeintliche „Armutsmigranten“ innerhalb der EU. Franziska Brantner griff dieses Zitat in der Fishbowldiskussion gerne auf, um deutlich zu machen, was man vor allem gegen den latenten Rassismus in der Gesellschaft tun müsse

    → weiterlesen

Das MEP im Zeichen der Europahymne (21:19, 19.03.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Es ist ein großer Moment, quasi ein kleiner Schritt mit großer Wirkung, der auch entsprechend würdevoll begangen werden muss. Daher hält die Delegation einen kurzen Augenblick inne, bevor sie den Plenarsaal des Bundesrates betritt. Hier werden sie die kommenden zwei Tage insgesamt 10 Stunden lang acht Resolutionen debattieren. Die Resolutionen, die sie vorher in den Landesvertretungen ausgearbeitet haben. Die entscheidenden Fragen, die sich in diesem Moment jeder der 160 Delegierten stellt, lauten: Bekommt meine Resolution die Mehrheit der Stimmen und  werde ich dabei eine gute Figur machen.

    → weiterlesen

12 Punkte für Europa – Eine Rundreise durch den Kontinent mit überraschenden Erkenntnissen (19:36, 17.03.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Es ist schon ein etwas gewöhnungsbedürftiger Anblick, 180 Jugendliche, die meisten Jungen in schwarzen Anzügen, die Mädchen in dunklen Kostümen, in einem Raum versammelt zu sehen. Aber einige stechen aus der Masse hervor. Sie tragen buntes Zeugs mit sich, einen orangenen Cowboyhut, eine Königskrone und Masken von James Bond und Mr. Bean. Was hier vor sich geht erschließt sich dem außen stehenden Betrachter nicht unmittelbar. Zumal dann auch noch staatstragende Reden gehalten werden.

    → weiterlesen

Tatort Europa: Ein europäisches Abenteuer mit acht gewaltigen Herausforderungen (19:35, 17.03.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Es ist 21 Uhr am Sonntagabend im Jugendgästehaus Berlin. Normalerweise sitzt der Durchschnittsdeutsche jetzt zu Hause vor dem Tatort und verfolgt, wie Hauptkommissare X und Y einen Mordfall aufklären. Tatort für 180 Jugendliche aus Deutschland, Belgien und Ungarn ist in den kommenden 6 Tagen aber Europa. An diesem Abend werden die ersten Weichen gestellt in Richtung Erfolg oder Misserfolg ihrer Ausschussarbeit. Und es geht hier am Tatort Europa nicht undramatischer zu als im Fernsehen, denn die Problem, vor denen Europa steht, die haben es in sich.

    → weiterlesen

Das Modell Europa Parlament 2014 stellt sich den politischen Herausforderungen unserer Zeit (13:56, 11.03.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Berlin 11.3.2014: Angeführt von den drei Präsidenten Kyra (Potsdam), Catharina (Kiel) und Felix (Bonn) machen sich am 18.2.2013 180 Jugendliche aus 16 Bundesländern sowie aus Belgien und Ungarn  nach Berlin auf den Weg, um dort eine Woche lang Lösungen für die drängendsten Fragen der europäischen Politik zu finden. Und davon gibt es so einige. Aber die Schüler der 10. Klasse wollen sich nicht von negativen Nachrichten aus Brüssel und Moskau ihren Optimismus nehmen lassen, sondern sie wollen mitreden.

    → weiterlesen

Im Fishbowl mit zwei Europäerinnen (14:31, 26.02.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Zwei tolle Europapolitikerinnen stehen uns dieses Jahr bei der Fishbowl-Diskussion Rede und Antwort: Sylvia Yvonne Kaufmann und Franziska Brantner. Was beide eint: Sie sind beide ehemalige Mitglieder des Europaparlaments. Frau Kaufmann war von 1999 bis 2009 MdEP für die Partei "Die Linke" und dabei u.a. Vizepräsidentin und Mitglied im Verfassungskonvent. 2009 wechselte sie von der Linken zur SPD - bezeichnenderweise wegen unüberbrückbarer Differenzen in europapolitischen Fragen. Und jetzt steht sie wieder kurz vor dem Sprung nach Straßburg. Sie ist nämlich die Berliner Kandidatin der SPD für die Europawahlen 2014 und steht in der Bundesliste auf einem aussichtsreichen Platz 10. Frau Brantner war von 2009-2013 Mitglied im Europäischen Parlament und hat dann für die Partei Bündnis 90/Die Grünen erfolgreich für den Bundestag kandidiert. Dort ist sie nun seit September 2013 Mitglied im Ausschuss für Europapolitik. Frau Brantner war im Europaparlament auch Mitglied im Auswärtigen Ausschuss sowie in der Arbeitsgruppe "Jugendpolitik".  Das verspricht, am 20.3. um 14 Uhr eine hochinteressante Diskussionsrunde zu werden. 


Litauen - Für Überraschungen gut - von Thomas Senger (13:53, 26.02.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Als ich von meinem Lehrer Herrn Eisbrenner erfuhr, wohin meine MEP-Reise gehen sollte, war ich zunächst überrascht. Das Ziel war Litauen. Ich fragte mich, wie viel Europa es in Litauen geben würde. Für mich war es bisher ein kleines unbedeutendes EU- Land, dessen Hauptmerkmale waren, dass es weit im Nordosten liegt und dass es mittlerweile von Russland unabhängig ist. Wie würde also ein so kleines Land ein Internationales MEP ausrichten können?

    → weiterlesen

MEP-2014 ist jetzt startbereit (11:25, 21.01.2014)

    Anzahl der Kommentare: 0

Ausschussthemen und Ausschussvorsitzende für das 15. MEP vom 16.-21. März 2014 in Berlin stehen fest

Auf einem Seminar am Berliner Wannsee haben die Ausschussvorsitzenden und Präsidenten des MEP 2014 die acht Themen bestimmt, die während der kommenden MEP-de-Sitzung von den 128 Delegierten behandelt werden sollen. Dazu hatten sie sich vorab mit Experten aus Politik, Wissenschaft und Verbänden getroffen, um sich inhaltlich auszutauschen.

    → weiterlesen

Kritische Stimmen meinen, es sei nur ein Spiel - von Thomas Duesmann (07:59, 13.12.2013)

    Anzahl der Kommentare: 0

Aus der hintersten Ecke meines Kleiderschrankes holte ich mal wieder meinen schwarzen Anzug hervor. Klar – es ging nach Belgien zum MEP BSR (ausgesprochen auf Deutsch: Baltisches Modell Europa Parlament). Kritische Stimmen sagen, es sei nur ein einfaches Spiel. Doch dieser Gedankengang kommt mir höchst seltsam vor. Oder haben Sie schon mal einen Sechzehnjährigen im Anzug nach Belgien fliegen sehen, um sich mit Freunden zum Spielen zu treffen? Wohl kaum.  

    → weiterlesen

Island II - Ein MEP-Planet mit viel Wind - von Julian Plewe / Bremen (10:57, 21.11.2013)

    Anzahl der Kommentare: 0

Als damals in der 10. Klasse meine MEP-Laufbahn damit begann, dass mir ein paar Tage vorher gesagt wurde, ich müsse auf jeden Fall einen Anzug tragen und ich am Abend vorher einen neuen kaufte, hätte ich nie gedacht, dass ich einmal nach Island fliegen würde. Ich würde mir über diese Möglichkeit überhaupt erst durch die Erzählungen meiner Ausschussvorsitzendinnen bewusst. Da die Ausschussarbeit Spaß machte, beschloss ich diese wahrscheinlich einmalige Möglichkeit wahrzunehmen. Einige Monate nach dem nationalen MEP im Bundesrat in Berlin, für das ich mich durch mein Engagement in Bremen qualifiziert hatte, kam dann die Erlösung: Ich war für das baltische MEP in Reykjavik qualifiziert 

    → weiterlesen